Logis

WICHTIGE TERMINE
05.03.2018
Deadline vergünstigte Teilnahmegebühren.
16.01.2018
Bewerbungsende Studentenforum.
02.11.2017
Ende des Reviews
09.10.2017
Beginn des Reviews.
 
NEWS
04.12.2017
Der Kongresszeitplan sowie das Vorprogramm sind jetzt online einsehbar! Die Teilnehmerregistrierung ist ebenfalls ab sofort möglich.
06.11.2017
Das Review ist beendet. Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit.
27.10.2017
Bitte beachten Sie, dass die Deadline für den Review bis Donnerstag, 02.11.2017, 09.00 Uhr (MEZ) verlängert wurde.
16.10.2017
Die Bewerbung für das Studentenforum ist ab sofort möglich.
09.10.2017
Das Reviewcenter des 135. Kongresses der DGCH ist nun eröffnet. Der Review endet am Freitag, 27. Oktober 2017.
05.10.2017
Die Abstractannahme für den 135. Kongress der DGCH wurde beendet. Das Kongressteam bedankt sich für die über 900 eingegangenen Abstracts. Ihre Abstracts werden derzeit für den Review vorbereitet.
04.10.2017
Die Deadline zur Abstracteinreichung wurde bis Donnerstag, 05.10.2017, 08.00 Uhr (MEZ) verlängert.
29.09.2017
Die Deadline zur Abstracteinreichung wurde bis Mittwoch, 04.10.2017, 08.00 Uhr (MEZ) verlängert.
01.06.2017
Das Referentencenter des 135. Kongresses der DGCH ist nun eröffnet.
18.05.2017
Die Ankündigung des 135. Kongresses der DGCH steht zum Download zur Verfügung.
18.05.2017
Die Website des 135. Kongresses der DGCH ist in Betrieb.
 

Grußwort DGT

Prof. Dr. med. Erich Stoelben
Prof. Dr. med.
Erich Stoelben
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich begrüße Sie herzlich zum 135. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie und der 4. Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie in Berlin.

Der Weg der Chirurgie in die Spezialisierung und in die Behandlung durch eine/n in diesem Gebiet besonders erfahrene/n Chirurgin oder Chirurgen schreitet unaufhaltsam voran. Die organspezifische Betrachtungsweise und nicht die Zugehörigkeit zum konservativen oder chirurgischen Fach im Sinne einer umfassenden medizinischen Versorgung gewinnt an Bedeutung. Die Zukunft der Medizin wird deshalb für den Patienten und den Arzt am besten in Form von Organzentren abgebildet.

Gleichzeitig stellt die Chirurgie eine besondere Form der medizinischen Versorgung dar. Chirurgen übernehmen eine direkte persönliche Verantwortung und haben durch ihren hohen Einsatz vielen Menschen das Leben gerettet, verlängert oder die Lebensqualität dramatisch verbessert. Um diese Form der Medizin auf hohem Niveau ständig weiterzuentwickeln, ist der Austausch unter allen chirurgischen Fächern eine große Hilfe.

Die Spezialisierung in die einzelnen Organsysteme birgt die Gefahr, den Menschen als Ganzes aus dem Blick zu verlieren. Hier stehen die Kollegen in anderen Disziplinen bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Die kollegiale und effektive Zusammenarbeit der Chirurgen und Chirurginnen in den einzelnen Kliniken kann dem Patienten eine umfassende Behandlung durch die Kooperation der Spezialisten zugutekommen lassen und den Anspruch anderer Disziplinen relativieren.

Ganz im Einklang mit dem Kongressmotto kann die kollegiale Zusammenarbeit der Chirurgen und Chirurginnen über alle Organgrenzen hinweg zu einer ganzheitlichen medizinischen Versorgung der Patienten wesentlich beitragen.

In diesem Sinne ist die Jahrestagung der DGCH ein wichtiges Forum die Zusammenarbeit zu vertiefen, von anderen zu lernen und nachhaltige persönliche Kontakte zu knüpfen.

Wir, die Thoraxchirurginnen und Thoraxchirurgen freuen uns auf das Treffen mit Ihnen in Berlin!

Prof. Dr. med. Erich Stoelben
Präsident DGT 2017/2018


VOLKSWAGEN
VOLKSWAGEN
MEDTRONIC
Intuitive Surgical
B.Braun
medela
KARL STORZ